Corona und die zweite Welle: Was steht uns bevor und was Sie tun können!

Was eine zweite Welle samt Lockdown f√ľr Gutachter und Sachverst√§ndige bedeuten w√ľrde

Schon im Fr√ľhjahr waren wir alle damit konfrontiert: Die Ma√ünahmen, die im Kampf gegen Covid 19 getroffen wurden, waren existenziell. Viele Gutachter und Sachverst√§ndige mussten ihre Arbeit vor√ľbergehend lahmlegen oder konnten nur eingeschr√§nkt arbeiten. Das war je nach Fachgebiet sicherlich unterschiedlich. Dann, in den Sp√§tsommermonaten, ein Aufatmen. Alles schien friedlich und sich wieder zu normalisieren. Doch nun kommt sie mit geballter Kraft: die zweite Welle. Was kann das f√ľr uns bedeuten?

D√ľstere Perspektiven im Falle eines Lockdowns

Ganz generell sehen die Perspektiven f√ľr die deutsche Wirtschaft bei einem zweiten Lockdown d√ľster aus. Die Reserven sind aufgebraucht. Wie hoch kann die staatliche Unterst√ľtzung noch sein? Und wie viel Kraft haben Selbstst√§ndige, Freiberufliche und Unternehmer √ľberhaupt noch, um ihr Gesch√§ft auch √ľber einen zweiten Lockdown hinweg halten zu k√∂nnen?

Was können Gutachter und Sachverständige tun?

Schon morgen ber√§t die Bundesregierung √ľber folgende Ma√ünahmen. Ein kurzer, daf√ľr aber konsequenter Lockdown sieht in der Prognose wahrscheinlich aus. Was k√∂nnen wir Gutachter und Sachverst√§ndige tun, um auch weiterhin arbeiten und damit Einnahmen generieren zu k√∂nnen?

  1. Kommunizieren Sie mit Kunden via Social Media, E-Mail und weitere digitale Kan√§le. Stellen Sie sich im Netz entsprechend auf und √∂ffnen Sie sich und Ihr Business daf√ľr.
  2. Satt Besuche vor Ort mit Fotos arbeiten. Wenn Sie es eh nicht schon tun. Eine gute Alternative, um sich ein erstes Bild von einem Schaden oder einem Zustand zu machen, ist außerdem Video-Telefonie.
  3. Digitalisieren Sie sich weiter. Richten Sie vielleicht sogar ein digitales Anfrage und -Kundenmanagement-System ein. So oder so können Sie mit einer modernen Arbeitsweite heute NUR gewinnen.

Auf geht’s. Lasst uns durchhalten und die Möglichkeiten, die die Digitalisierung uns bietet, smart nutzen. In einer Krise, wie wir sie momentan erleben, kann das nur förderlich sein.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!