Augen auf beim Grundst√ľckskauf: K√§ufer m√ľssen unsichtbare M√§ngel beweisen k√∂nnen!

Grundst√ľckskauf am besten mit einem Sachverst√§dnigen abwickeln

Ein Grundst√ľckskauf bietet dem K√§ufer s√§mtliche M√∂glichkeiten, seine Visionen rahwerden zu lassen. Doch was, wenn nach dem Kauf bis dato unsichtbare M√§ngel ans Lichte kommen? Dann k√∂nnen Tr√§ume schnell zum Albtraum werden. Wer tr√§gt in solch einem Fall eigentlich die Beweislast ‚Äď der K√§ufer oder der Verk√§ufer?

Selbst wenn in Kaufvertr√§gen von Grundst√ľcken eine Klausel lautet, dass dem Verk√§ufer keine unsichtbaren M√§ngel bekannt sind, sind K√§ufer keineswegs von einer Beweislast befreit. Der Zivilsenat des Bundesgerichtshofes best√§tigt diese Tatsache. In den meisten F√§llen ist so, dass K√§ufer einen versteckten M√§ngel tats√§chlich als ‚Äěversteckt‚Äú nachweisen m√ľssen, um entsch√§digt zu werden.

Ein Beispiel-Fall, der tatsächlich verhandelt wurde, sah so aus:

Ein Grundst√ľck samt Wochenendhaus und Garage wurde gekauft wie gesehen. Der Vertrag enthielt einen Ausschluss von Haftung f√ľr Sachsch√§den und dar√ľber hinaus die Verk√§ufer-Erkl√§rung, ihm seien keinerlei unsichtbaren M√§ngel bekannt.   

Wenig später stellte sich heraus, dass eine passende Baugenehmigung fehlte, um die Räumlichkeiten nutzbar zu machen.

Was der K√§ufer jetzt machte? Er stellte die Wirksamkeit des Kaufvertrags mit der Begr√ľndung der arglistigen T√§uschung in Frage ‚Äď und zog vor Gericht. Der Klage wurde stattgegeben. Der Verk√§ufer jedoch gab an, den K√§ufer ausreichend aufgekl√§rt zu haben. Das Oberlandesgericht Koblenz forderte keine vorzeigbaren Nachweise hinsichtlich dieser These. Die Beweislast hinsichtlich der ausgebliebenen Aufkl√§rung hinsichtlich der M√§ngel lag hingegen beim K√§ufer.   

Empfehlung f√ľr K√§ufer

Der Beispiel-Fall zeigt ganz klar, dass die Beweislast beim K√§ufer liegt. In den meisten F√§llen ist es aber sehr schwer, im Nachhinein einen Auslass der Offenlegung unsichtbarer M√§ngel zu beweisen. Die Schlussfolgerung daraus: Am besten klopfen K√§ufer im Voraus s√§mtliches M√§ngel-Potenzial im Voraus ab. Im Idealfall wird ein Sachverst√§ndiger f√ľr den Grundst√ľckskauf hinzugezogen, der wei√ü, worauf man den Fokus legen sollte und der imstande ist, einen Zustand von Grundst√ľck und Immobilie bis ins Detail zu bewerten.

Grundst√ľckskauf ohne b√∂se √úberraschung

Wer sich nahtlos absichert, sich mit einem Sachverst√§ndigen f√ľr Grundst√ľck und Immobilie zusammentut und so gewissenhaft im Voraus unsichtbare M√§ngel ausschlie√üen kann, hat beste Chancen, keine b√∂sen √úberraschungen zu erleben. Wir w√ľnschen viel Erfolg beim Grundst√ľckskauf!