E-Mail Marketing: Nutzen Sie Newsletter fĂĽr Ihre Kundenbindung!

Newsletter fĂĽr Gutachter: Verbessern Sie jetzt Ihre Kundenbindung!

Haben Sie schon mal daran gedacht, einen Newsletter an Ihre Kunden zu verschicken? Auch, wenn diese Möglichkeit des E-Mail Marketings alles andere als neu auf dem Markt ist, ist sie doch immer noch sehr wirksam. Wir verraten, warum sich die Versendung eines Newsletters auch für Sie lohnen könnte.

Warum sollte ich einen Newsletter verschicken?

Mit einem Newsletter haben Sie die Möglichkeit, Ihre Kunden direkt anzusprechen. Und das, ohne jedem einzelnen eine persönliche Nachricht schicken zu müssen. Sie können sich mit einem Newsletter regelmäßig ins Gedächtnis der Empfänger rufen. Sie sind also stetig präsent. Das widerum fördert die Kundenbindung. Gleichzeitig können Sie von Neuigkeiten oder Projekten berichten und ganz nebenbei natürlich auch für sich und Ihre Leistungen werben.

Bleiben Sie mit Kunden ganz einfach in Kontakt. So haben Ihre Kunden bei Bedarf ĂĽbrigens auĂźerdem die Chance, ganz einfach per Button mit Ihnen in Kontakt zu treten, sollten sie akute UnterstĂĽtzung brauchen.

Wie sollte mein Newsletter aussehen?

Wichtig ist, dass der erste Eindruck zählt. Deshalb sollten Sie sich auf jeden Fall Gedanken über ein stimmiges Layout – natürlich mit Ihrem Logo und Ihren CI-Farben – machen. Mittlerweile gibt es viele Baukasten-Lösungen, mit deren Hilfe auch Laien schnell und einfach ansehnliche Newsletter-Designs erhalten. Darunter zum Beispiel Rapid Mail, Clever Reach oder Send in Blue. Natürlich gibt es auch jede Menge Agenturen und Freelancer, für die eine Erstellung des Designs problemlos möglich ist.

Und was soll drinstehen?

Der Inhalt des Newsletters sollte natürlich ebenfalls überzeugen. Hier spricht man von einem sogenannten relevanten Content. Was auch immer Ihre Kundschaft interessieren könnte, ist willkommen. Gibt es spannende Projekte, an denen Sie gerade arbeiten? Gibt es eine neue Leistung oder ein Produkt, welches Sie anbieten? Oder gibt es vielleicht Bereiche, bei denen Kunden immer wieder nachfragen? Dann könnten Sie diesen Bereichen eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Haben Sie vielleicht auch Aktionen in Ihrem Programm? Das alles kann Platz in Ihrem Newsletter finden.

Achtung: In der Kürze liegt die Würze. Werden Sie nicht zu ausführlich in Ihrem Newsletter. Das könnte die Leser „erschlagen“. Die Inhalte sollen lediglich einen Überblick geben. Kurz und knapp ist perfekt.

Besonderes Augenmerk: die Betreffzeile

Ein Tipp: Achten Sie besonders auf die Formulierung Ihrer Betreffzeile. Die sollte ein echter Eyecatcher sein und Lust bzw. Spannung aufs Lesen machen. Das Wichtigste sollte in den ersten 30 Zeichen untergebracht sein, damit auch Smartphone-Leser nichts verpassen. Achten Sie darauf: Häufig entscheidet die Betreff-Zeile darüber, ob Ihr Newsletter gelesen wird oder nicht.

Versuchen Sie es doch auch einmal und experimentieren Sie mit Newsletter-Inhalten. Sämtliche E-Mail-Adressen, die Sie sammeln, könnten potenzielle Newsletter-Empfänger sein. Einfach Zustimmung einholen und los geht die Kundenbindung!

Viel Erfolg!