Berufliche wie auch private Ziele endlich erreichen: mit der SMART-Formel fĂĽr Gutachter!

SMART-Formel fĂĽr Gutachter

Die Corona-Pandemie hat so einige Lebensentwürfe auf den Kopf gestellt. Frauen sind in den überwiegenden Fällen raus aus dem Beruf und rein in die Kinderbetreuung gegangen. Männer hatten mit Kurzarbeit zu kämpfen und Selbstständige mit Existenzängsten. Was bleibt nun nach den harten Lockdown-Monaten? Häufig eine Situation der Unzufriedenheit. Wir stellen Ihnen heute eine hilfreiche Methode vor, mit denen sich neue Ziele setzen und diese endlich erreichen – die SMART-Formel für Gutachter.

Die SMART-Formel fĂĽr Gutachter

Kennen Sie schon die SMART-Formel? Nutzen Sie diese Methode, um berufliche wie auch private Ziele neu zu definieren und zu erreichen. Denn möglicherweise passt Ihr Setting so, wie es vor der Pandemie war, nicht mehr zur heutigen Situation. Vielleicht hat sich bei Ihnen auf der mentalen Ebene während der Pandemie etwas verändert und Sie möchten sich neu erfinden. Und vielleicht ist es so oder so mal wieder Zeit, sein Leben in die Hand zu nehmen und aktiv zu gestalten.

Zeit für Veränderungen

Diese Beschreibung trifft auf Sie zu? Dann probieren Sie es doch mal mit der SMART-Formel. Hinter diesen fĂĽnf Buchstaben stecken folgende Begriffe: spezifisch. Messbar. Attraktiv. Realistisch. Und terminiert.

Und nun im Detail. Wenn Sie Ihre jetzige Situation ändern und ein neues Ziel erreichen möchten, sollten Sie dieses Ziel klar definieren. Denn ohne Klarheit können Sie ein Ziel schlecht ansteuern. Sie tappen dann im Dunkeln. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes nicht zielführend. Mit der SMART-Formel definieren Sie Ihr Ziel so, dass Sie ganz genau wissen, was Sie innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens auf jeden Fall erreichen wollen.

So wird’s gemacht:

  • S wie spezifisch: Fassen Sie ganz klar und in einem Satz zusammen, wie Ihr Ziel aussieht. Beruflich könnte das beispielsweise sein „Ich möchte wirtschaftlich erfolgreich in meiner Selbstständigkeit sein“.
  • M wie messbar: Machen Sie Ihr Ziel konkret messbar. Im beruflichen Kontext könnte diese Messung lauten „Ich möchte 10 neue Kunden generieren“ oder „Ich möchte monatlich 2.000€ netto verdienen“ oder auch „Ich möchte drei neue Mitarbeiter beschäftigen“.
  • A wie attraktiv: Das Ziel sollte Ihnen wirklich gefallen und die ErfĂĽllung eines Traumes darstellen. Es muss es wirklich Wert sein, etwas dafĂĽr zu tun. So könnte es beispielsweise dazu dienen, dank mehr Geld endlich die größere Wohnung oder das eigene Haus zu beziehen. Es könnte die persönliche ErfĂĽllung und Freiheit bedeuten. Es könnte auch damit zu tun haben, es Zweiflern endlich zu beweisen.
  • R wie realistisch: Das Ziel muss tatsächlich erfĂĽllbar sein. Von null auf gleich eine Million Euro auf dem Konto zu haben, wäre illusorisch. Es muss also so gewählt werden, dass Sie wirklich, wenn Sie groĂź denken, eine echte Chance haben, es zu erreichen.
  • T wie terminiert: Stecken Sie sich einen klar terminierten Zeitrahmen fĂĽr Ihr Ziel. Sagen Sie sich zum Beispiel, das Ziel muss bis zum 31.12.2021 erreicht sein. Oder definieren Sie auch Etappenziele. Geben Sie sich 10 Wochen oder wie auch immer es fĂĽr Sie am stimmigsten ist.

Auf die Plätze, fertig, yeah!

Probieren Sie es doch gleich einmal aus. Nehmen Sie sich eine Stunde Zeit, ein großes Blatt Papier zur Hand und beginnen Sie, mit der SMART-Formel für Gutachter Ihr Ziel zu definieren. Es kann tatsächlich sehr beflügelnd sein und helfen, sich endlich zu motivieren, tolle Aussichten tatsächlich zu erreichen.

Wir wĂĽnschen viel Erfolg dabei!